World Handicap System

Dienstag, 26.Jän 2021

Ab 1. März gibt es weltweit nur mehr ein Handicap System. Wir werden euch fortlaufend darüber informieren.


Liebe Mitglieder,

seit geraumer Zeit ist das World Handicap System ein großes Thema in der Golfwelt. Viele Gerüchte waren im Umlauf, aber nun liegen uns die Fakten  vor und wir werden Euch unter anderem auf unserer Homepage darüber informieren. 

Seit 2015 arbeiteten unter der Patronanz der USGA und R&A die nationalen und internationalen Verbände, um ein einheitliches Handicap System, das WHS (World Handicap System), aus den 6 weltweit angewandten Handicap Systemen der USGA, Golf Australia, Council of National Golf Unions, EGA, South African Golf Association und der R&A zu schaffen. 2020 wurde das World Handicap System bereits in einigen Ländern eingeführt - Österreich, Schweiz und Deutschland ziehen mit 1. März 2021 nach. 

Mit dem WHS (World Handicap System) ist es erstmals gelungen, Handicap-Systeme weltweit zu vereinheitlichen. Dies bringt vor allem den großen Vorteil mit sich, dass Ergebnisse international vergleichbar gemacht werden und zudem der neue Handicap-Index die aktuelle Spielstärke besser abbildet.

Die wesentlichste Änderung zum bisher angewandten CONGU Handicap System ist, dass sich der Handicap-Index (Handicap) aus dem Durchschnitt der besten 8 der letzten 20 Golfrunden in Turnieren und/oder registrierten Privatrunden (EDS Runde) errechnet. 

Die neuen Handicap Indices aller österreichischen Golfer werden im Moment vom ÖGV berechnet und Eure Handicaps (GCC Schloss Pichlarn Hauptmitglieder) sollten uns in den nächsten Wochen zur Einsicht vorliegen.

Der Österreichische Golfverband stellt auf seiner Homepage das World Handicap System im Detail vor:

World Handicap System - ÖGV


Gerne könnt ihr uns bei Fragen zum WHS kontaktieren!

Johannes Baltl, Alan Mitchell und Erich M. Pötsch für die Wettspielleitung des GCC Schloss Pichlarn



Zurück zur Übersicht