Golf- & Countryclub Schloss Pichlarn

18-Loch Platz

Loch 1 "Public Viewing"

Dieser Teeshot bleibt mit Sicherheit in Erinnerung. Bei wem wird der Puls nicht höher, wenn er vor einer vollen Terrasse seinen Driver auf das Fairway wuchten möchte? Selbst Scratch Golfer spüren eine Anspannung vor diesen speziellen ersten Abschlag.

Da kann es schon passieren, dass nach einem "Girlie" eine Lokalrunde von manch vorlauten Mitglied gefordert wird. Zur Beruhigung: Es wurde ermittelt, dass die Zahl der "Girlie freien" Mitglieder am Loch 1 verschwindend gering ist.


Loch 2 "Guinness Buch der Rekorde " 

Eine wahrlich unglaubliche Geschichte kann dieses Loch erzählen. Anfang der 2000er Jahre nahm ein ambitionierter Schwiegervater seinen, "nichtgolfenden" Schwiegersohn als Caddie mit auf die Runde . Am 2ten Abschlag nahm der vermeintliche Caddie seinen Mut zusammen und fragte, ob er mal einen Abschlag probieren dürfte. Der Schwiegervater, in der Regel der Golfetikette verschrieben, machte eine Ausnahme und lies den Caddie seinen ersten Golfschlag im Leben probieren. Was nun folgt ist schier unglaublich. Der Schwiegersohn trifft den Ball. Er fliegt, er fliegt sogar Richtung Grün. Nein der trifft das Grün, zur Fahne und zack im Loch. Ein Hole in One beim ersten je gespielten Schlag! So verrückt kann Golf sein!

Ein Detail am Rande. Dem Schwiegersohn war keine große Golfkarriere vergöhnt. Er beendete die für einen Schlag andauernde Golfkarriere, da es laut seiner Aussage  nach dem perfekten Schlag nur noch bergab gehen kann.



Loch 3 "Fade away"

Dieses Par 5 ist Fade (Slice) Spieler eine Freude. Wenn es mit dem Fade nicht übertrieben wird, weicht man den Wasserhindernisse am linken Spielbahnrand konfliktfrei aus. 


Loch 4 "König der Fischer"

Eine Geschichte zum schmunzeln: Vor lauter Zorn versenkte ein Mitglied mittleren Alters sein 4er Eisen im Teich. Nachdem kurzfristigen Karriereende von einen halben Abend wurde die Karriere mit frühmorgendlichen Fischen in schmucker Fischerhose nach dem versenkten 4er Eisen fortgesetzt. Des Mitglieds Pech war, dass auch unsere Greenkeeper um 6 Uhr schon zu gegen waren und uns das Schmankerl nicht vorenthielten. P.S. das 4er Eisen wurde erfolgreich gefunden.


Loch 5 "Servus Grimming"

Dieses Loch dominiert für Landschaftsliebhaber mit seinem tollen Blick auf das Romantik Hotel Schloss Pichlarn und dem Grimming im Hintergrund. Aja, vor lauter Landschaft :-),  der Safe Shot ist Richtung linken Grünrand. Aja und Hunde, falls Sie es noch nicht wissen, sind gern gesehene "Caddies".


Loch 6 "Mei wia ruhig"

Auf den längsten PAR 4 in Pichlarn besticht durch seine ruhige Umgebung. Spieler mit genügend Feuerkraft werden locker das Grün "in Regulation" erreichen.


Loch 7 "Role Model"

Loch 7 ist als kurzes knackiges PAR 4 mehr oder minder das Musterloch in Pichlarn. Auf einem Loch sind alle Charakteristiken (Wald, Wasser, Topgraphie, steile Bunkerwand, viele Varianten des Teeshots) die Pichlarn vereint zu finden.


Loch 8 "ZieeeeeeH"

Die Kulmschanze aus Bad Mitterndorf lässt grüßen. Für Weitenjäger ist dieses lange PAR 5 ein Traum. Driver Vollgas und danach am besten nochmal den Driver. Das Grün ist leicht erhöht und durch den rechten Grünbunker ordentlich verteidigt. 


Loch 9 "a Zache Partie"

Neben Loch 7 und Loch 11 wahrscheinlich einer schwierigsten Grünschläge denen man sich stellen muss. Länge und Richtung müssen exakt passen um auf den "Dance Flow" zu kommen. Das abfallende Gelände macht vor allem bei trockenen und schnellen Verhältnissen jeden Putt zu einem echten Test.


Loch 10 "Pichlarner Amen Corner Part 1"

Wer seinen Schlagrhythmus bis zum Teeshot 10 noch nicht gefunden hat, dem wir der Pichlarner Amen Corner höchstwahrscheinlich schwer zusetzen. Auf den Löcher 10 bis 12 sollte man seine besten Schläge auspacken um erfolgreich zu reüssieren. Der Vergleich mit dem weltberühmten Amen Corner von Augusta der von Gästen und Mitgliedern gezogen wird schmeichelt natürlich unserer Anlage. Viele Dramen spielten sich am Pichlarner Amen Corner im Zuge der alljährlichen Clubmeisterchaften ab.


Loch 11 "Pichlarner Amen Corner Part 2"

Yes, heute läufts. Doch die nächste Herausforderung wartet. 

Tee- und Aproachshot sind ein wahrer Nervenkitzel und je öfter das Loch gespielt wurde desto besser weiß man um die Gefahren die links und rechts lauern. Nach einer erfolgreichen Bewältigung ist das Glücksgefühl umso schöner.



Loch 12 "Pichlarner Amen Corner Final Part"

Ein kurzes aber sehr enges Par 4 das taktisch aufgrund der Lochvorgabe vom konservativem Herangehensweise (Abschlag mit mittleren Eisen) bis zur "vollen Attacke" mit dem Driver alles zulässt. Das Grün ist dank 2er Bunker äußerst gut verteidigt und an windigen Tagen wird der Approach Shot aufgrund des hohen Luftstandes des Balles eine weitere Erschwernis. Fakt: Das Loch vergisst man nicht!


Loch 13 "Albatros by Argentina "

Nach 5  schwierigen Löchern inklusive Pichlarner Amen Corner kommt endlich ein Loch zum Durchschnaufen. Durchschnaufen konnte auch im Zuge des Internationalen Pichlarn ProAM ein argentinischer Professional. Ihm gelang ein Hole in One auf einem PAR 4, dass einen sehr großen Seltenheitswert hat

Trotzdem raten wir zur Vorsicht, zuviel Risiko vom Tee kann auch sehr schnell zum berühmten Satz mit X führen. Auch davon können einige Golfpros berichten.


Loch 14 "Weißenbacher Wänd"

Das Fairway schmiegt sich hügelig und leicht nach rechts geneigt durch den Wald. Der 2. Schlag führt bergab auf das Green. Mit Taktik gespielt, offenbart sich dem Spieler eine reale Birdie-Chance.


Loch 15 "Members bounce" 

Das längste und schwierigste PAR 3 der insgesamt 4 PAR 3's. Der Begriff "Members bounce" wird nach erfolgreichen Spiel gerecht. Loch 15 lässt sich wunderbar bespielen, in dem man den Ball links vor dem Grün platziert und das Gelände den Rest erledigen lässt. Der Ball findet man nach erfolgreichen "Members Bounce" am Grün.


Loch 16 "Where eagles dare"

Die erhöhten Abschläge gewähren dem Spieler einen stimmungsvollen Ausblick auf die Anlage und auf das sich ausbreitende Fairway des "16ers". Mit Freude kann man den Driver aus dem Bag ziehen und riskieren. Einzig die hinter einem bewaldeten Teich versteckte Lage des Greens mag anfänglich Kopfzerbrechen bereiten. Ein sicheres Par, oder mit etwas Risiko ein Birdie, sind durchaus spielbar. 


Loch 17 "trees of disaster" 

Diese Baumreihe ist für Draw und Hook Golfer perfekt als Hindernis angelangt. So kommt es nicht selten vor, dass man sich als 15ten Schläger die Motorsäge wünscht. Kreative Golfer können sich aus der misslichen Lage befreien.

Der Clubmeister aus 2018 gelang aus höchster Bedrängnis unter den Bäumen ein unfassbar guter Recovery Schlag 6 Meter zum Loch. Der anschließende Birdieputt fiel und führte zur Vorentscheidung im spannenden Kampf um den begehrten Clubmeistertitel.

 

300

Loch 18 "hole in one"

Das abschließende PAR 3 kann viele Geschichten erzählen. 1998 entschied ein Hole in One die Damen Clubmeisterschaft. 35 Loch harter Kampf bei strömenden Regen. Loch 36 am Sonntag musste bei Schlaggleichheit der beiden verbliebenen Konkurentinnen die Entscheidung bringen und was für eine  ....


Platz-Status vom 14.01.2019

Loch 1 - 18geschlossen 
Loch 1 - 9geschlossen 
Loch 10 - 18geschlossen 
E-Carsgeschlossen
Driving Rangegeschlossen
Golfstüberlgeschlossen
Midway Housegeschlossen